Erst Webseitenerstellung, dann Suchmaschinenoptimierung :-( ?

In der letzten Woche ist es schon wieder passiert, dieses Mal gleich dreimal hintereinander:

Hilferufe von Kunden, die sich vor kurzer Zeit eine neue Webseite haben erstellen lassen - und die jetzt feststellen, dass ihre Seite im Internet nicht zu finden ist; jedenfalls nicht unter den wichtigen Suchbegriffen.


Die meisten Unternehmer sind natürlich Experten in Ihrem eigenen Fachgebiet; aber selbstverständlich keine Profis in Sachen Suchmaschinenoptimierung. Das müssen sie auch nicht sein ... eigentlich!

Leider ist es jedoch häufig so, dass nicht nur der Auftraggeber beim Webdesigner das Thema "Auffindbarkeit bei Google"  nicht anspricht - sondern auch der Webdesigner seinen Auftraggeber nicht darauf hinweist, dass in diesem Bereich Einiges bedacht werden muß.

 

Dabei ist es gar nicht so schwer: Wenn man eine sinnvolle Reihenfolge beachtet und schon vor der eigentlichen Webseitenerstellung genau plant, für welche Zielgruppen und unter welchen Schlüsselbegriffen (Keywords) das neue Online-Angebot denn gut sichtbar sein soll.

 

In diesem Fall kann bereits die ganze Navigationsstruktur und auch die Benennung der Unterseiten der Webseite, die Überschriften etc. so geplant werden, dass die wichtigen Schlüsselbegriffe dort oft vorkommen. Während der Webseitenerstellung kann der Webdesigner mit diesen Informationen dann auch die entsprechenden Einstellungen im "Hintergrund" der Homepage, im Seitenquelltext vornehmen.

 

Mein Zusatztipp:

Und je früher die strategische Planung stattfindet, desto besser kann man die Zukunftschancen für die Sichtbarkeit der Homepage gestalten: indem man wichtige Suchbegriffe am besten schon in die Domainauswahl einfliessen lässt (und nicht nur den eigenen Namen wählt)!

Eine Domain wie www.heilpraktiker-meier.de wird bei Google mit Sicherheit eine bessere Position unter "Heilpraktiker" erreichen als z.B. www.gertmeier.de.