Wie funktioniert Google?

Da stellt sich erst einmal die Frage:
Wie funktioniert eigentlich das Internet?

 

Können Sie das erklären? Oder kennen Sie jemanden, der es gut erklären kann? Ich habe einmal zwei Links zusammengestellt, die sich auf ganz unterschiedliche Weise dem Thema widmen:

 

"Wie das Internet funktioniert", Digitale Gesellschaft e.V.

"Die Maus erklärt das Internet", WDR Köln

Webseite aufrufen

 

Und wie arbeitet Google eigentlich?  

 

Google ist die wichtigste und einflussreichste Suchmaschine (und außerdem noch viel mehr als nur eine Suchmaschine). Deshalb ist es für Webseiteninhaber, Webmaster, Suchmaschinenoptimierer und Online-Marketing-Berater sehr wichtig, sich mit der Funktionsweise von Google auseinanderzusetzen.

Zwar legt Google nicht alle Komponenten offen, aber es gibt viele wertvolle Informationen darüber, auf welche Bereiche bei der sogenannten Indexierung von Webseiten Wert gelegt wird.

 

 

Es gibt für die Arbeit von Suchmaschinen folgende drei wichtige Aufgaben:

  • Crawling:
    Tausende von sogenannten Spiders („Spinnen“) durchsuchen jeden Tag Unmengen von Webseiten nach deren (neuen) Inhalten.
  • Indexieren
    Die Ergebnisse dieser Durchsuchungen werden in einem Index (Register) abgelegt, auf den der Nutzer bei seinen Suchanfragen automatisch zugreift.
  • Ergebnis-Darstellung
    Die Seiten aus dem Index, die am meisten der Suchanfrage entsprechen, werden sortiert nach Relevanz in einer Trefferliste präsentiert. Cirka zweihundert verschiedene von Google bestimmte Kriterien entscheiden darüber, welche Seiten in der Relevanz, also in der Ergebnisliste ganz oben stehen und welche nicht.

Und dazu das interessante Video von Google selbst (leider nur auf Englisch):

"How does Google Search work", Google Webmaster Help, USA

Außerdem von Google und sehr informativ und hilfreich, um sich einen Überblick über das Thema Suchmaschinenoptimierung zu verschaffen:

Einführung in Suchmaschinenoptimierung.


Trotzdem ist sollten Title und Description für die eigene Webseite (und besonders die Startseite) nach wie vor mit Bedacht gewählt werden.

In der Abbildung rechts sehen Sie, wo in der Google-Ergebnisliste Meta-Title und Meta-Description (Kurz-Beschreibung oder auch „Snippet“) zu sehen sind.

Noch vor einigen Jahren war Google viel mehr auf Informationsinput der Webseiten angewiesen: Durch die sogenannten Meta-Angaben gibt der Webmaster der Suchmaschine Hinweise auf das Thema der Webseite und auf die Schlüsselbegriffe, unter denen die Webseite gefunden werden soll.

 

Heute spielen diese Meta Tags (Titel der Seite, Description, Keywords) keine so große Rolle mehr, da Google inzwischen in der Lage ist, den eigentlichen Text auf der Seite zu lesen und zu bewerten.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, den Inhalt der Webseite strategisch zu planen - so dass die Suchmaschine auch von der Relevanz überzeugt werden kann.

 

 

Seiten-Title und Seiten-Description

Sie möchten mehr wissen? Dann nutzen Sie doch eines meiner Beratungsangebote.