Onpage-Such­maschi­nen­opti­mie­rung

Die Website "von innen" für Google fit machen

"SEO", also die Kurzform des englischen Begriffs "Search Engine Optimization", heißt auf Deutsch übersetzt "Suchmaschinenoptimierung". In der Praxis bedeutet das hauptsächlich Optimierung der Webseite für den Google-Algorithmus, da andere Suchmaschinen wie Yahoo und Bing nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen.

 

Google selbst ist durchaus daran interessiert, dass Webseiten gut auffindbar und gut in den Index einzuordnen sind: Deshalb gibt es unter anderem die Richtlinien für Webmaster.

Außerdem gibt es auch von Google selbst einen Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung.

Allerdings erklärt der Leitfaden mehr "technisch", wie Google funktioniert. Trotzdem mit Sicherheit ein interessanter Einstieg in das Thema - denn die Mechanismen grundsätzlich zu verstehen hilft beim Optimieren definitiv weiter.

Sie finden das interessant, möchten aber lieber gleich wissen, was ich für Sie tun kann?

Hier weiterlesen: Onpage-Suchmaschinenoptimierung komplett - in 3 Schritten


Google agiert natürlich nicht uneigennützig

Natürlich steht auch ein großes Eigeninteresse hinter den Qualitätsansprüchen der Suchmaschine:

Denn auch Google möchte seine Kunden behalten - und das funktioniert am besten, wenn die Nutzer mit den angebotenen Suchergebnissen wirklich zufrieden sind.


Aus diesem Grund achtet man bei Google in den letzten Jahren besonders darauf, dass Webseiten mit schlechtem oder auch sehr dünnem, nichtssagenden Inhalt nicht oder nur sehr erschwert punkten können.

Stattdessen belohnt die Suchmaschine diejenigen Webseiten, die neben aktueller Technik mit schnellen Ladezeiten und guter Nutzer-Sicherheit auch informative und einzigartige Inhalte bieten.  Außerdem wichtig: Eine gute "Lesbarkeit" für die Suchmaschine - damit sich die Suchroboter auf der Webseite gut zurechtfinden.

Die richtige Strategie: Nachhaltige Onpage-Suchmaschinenoptimierung

 

Dabei wird die Webseite inhaltlich, strukturell und technisch so auf die Anforderungen der Suchmaschine und die Möglichkeiten der Darstellung in den SERPs (Suchergebnislisten) ausgerichtet, dass sie Klicks über wichtige Keywords der potenziellen Kunden bekommt.

 

Meine Arbeitsschritte bei der Onpage-Suchmaschinenoptimierung:

  • Keywordanalyse:
    Detaillierte Keywordrecherche, kombiniert mit einer Analyse von gut rankenden Mitbewerbern
  • Strukturaufbau:
    Planung der Verzeichnis- und Navigationsstruktur entlang "Ihrer" wichtigsten Keywords aus der Analyse.
    Tipps und Unterstützung für die Inhaltserstellung; optional auch Texterstellung
  • "Hinweisschilder" für Google:
    Korrekte Auszeichnung der Inhalte mithilfe von Meta-Tags, URL-Benennung, HTML-Überschriften-Hierarchie, Bild-Alt-Bezeichnungen, interner Verlinkungen

Zwei Kundenbeispiele für Onpage-SEO

Beispiel 1

Verzeichnis-/Navigationsstruktur

VORHER - NACHHER

 

Erst nach der Optimierung konnte die Kundenseite überhaupt Google-Rankings unter anderem für die Keywords

  • Innenfensterläden
  • Lamellentüren nach Maß
  • Lamellen-Raumteiler

bekommen:

Und zwar mit den vorab genau geplanten Unterseiten für die jeweilige Verwendungsart der Shutters.


Für viele Keywords rankt die Kunden-Domain auf Seite 1 bei Google - und für einige sogar deutschlandweit:
Obwohl es sich dabei nur um einen kleineren Anbieter aus Hamburg handelt.

Vorher


Nachher



Beispiel 2

Verzeichnis-/Navigationsstruktur

VORHER - NACHHER

 

Erst nach der Optimierung konnte die Kundenseite überhaupt Google-Rankings unter anderem für die Keywords

  • Vortragsredner Motivation
  • Vortragsredner Charisma
  • Seminar Durchsetzungsvermögen
  • Peperoni-Strategie

bekommen:

Und zwar mit den vorab genau geplanten Unterseiten für die jeweiligen Vorträge und Wissensthemen.

Vorher


Nachher



Warum diese SEO-Methode?

Ich werde häufig gefragt, ob ich nicht andere, günstigere, weniger aufwändige SEO-Maßnahmen anwenden könnte.

 

Leider reicht es heute - bzw. schon lange - nicht (mehr), einfach Keywords in eine Webseite "einzufüllen" oder ähnlich kurz gesprungene Maßnahmen durchzuführen.
Denn Google ist so (quasi) intelligent geworden, dass die Suchmaschine relevanten Inhalt in den meisten Fällen erkennen kann und umgekehrt auch merkt, wenn hinter verheissungsvollen "Hinweisschildern" keine echten Inhalte stehen, sondern beispielsweise Möchtegern-Landingpages oder auch Inhalte, die schlichtweg nicht genau zum Suchbegriff und zur Suchintention des Keywords passen.

 

 

Der nachhaltig erfolgreiche Weg

 

Der einzig nachhaltig erfolgreiche Weg ist die tatsächliche Schaffung von guten Inhalten in einer guten, verständlichen Struktur (mit guter Technik).

Nicht ohne Grund sprechen mich Kunden nach ein oder zwei Jahren erneut an: Weil Sie es zunächst mit veralteten oder zu kurz gedachten Maßnahmen versucht hatten und damit keinen Erfolg erzielen konnten.

Die Alternative zur SEO-Agentur

Da jedoch häufig das Budget ein wichtiges Thema für kleinere und mittelgroße Unternehmen ist, biete ich alternativ zu meinen Optimierungs-Leistungen auch einen Online-Selbstlernkurs an: Denn SEO ist kein Hexenwerk!
Mit etwas Zeitaufwand, der richtigen Planung und Anwendung von Google-freundlichen Methoden können Sie in der Onpage-Suchmaschinen-Optimierung sehr viel auch alleine erreichen.

Was ich bei der Onpage-Optimierung für Sie tun werde

Die folgenden Infos sind für Sie wichtig, falls Sie sich Unterstützung von mir im Bereich der Onpage-Suchmaschinen-Optimierung wünschen:

 

Die Ausgangssituation der meisten Kunden ist, dass eine vorhandene Firmenwebseite nicht (mehr) gut bei Google rankt:
Das heißt, dass sie keine vorderen Positionen in der Suchmaschine für wichtige Suchbegriffe zum Angebot des Kunden vorweisen kann.
Deshalb beschreibe ich hier auch mein typisches Vorgehen in dieser Ausgangssituation.

  • Zunächst sehe ich mir die aktuellen Rankings Ihrer Webseite (speziell für Ihre Wunsch-Keywords) an.
  • Dann analysiere ich (zunächst erst einmal grob), woran es vermutlich liegen könnte, dass die Webseite nicht besser rankt.
  • Außerdem verschaffe ich mir einen ersten Eindruck vom Wettbewerberfeld bei Google: Gibt es vergleichbare (Größe, Art) Mitbewerber, die sehr wohl vordere Rankings bei Google in "Ihrem" Bereich haben?

Diese ersten Recherche-Leistungen sind für Sie selbstverständlich noch kostenfrei, da sie die Basis für eine Entscheidung über die Chancen einer Onpage-Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseite bilden.

Vorab-Angebot - aufgrund der Einschätzung des Schwierigkeitsgrades

Sie erhalten von mir also als Nächstes ein Vorab-SEO-Angebot auf Basis meiner ersten Analysen zu Ihrem Angebots- bzw. Themen-Umfeld bei Google. Oder - im ungünstigsten Fall - kommuniziere ich Ihnen auch ganz klar, wenn ich keine oder nur sehr geringe Chancen sehe, die Webseite innerhalb eines vernünftigen Budgets bei Google nach vorne zu bringen.


Nach dem Vorab-Angebot entscheiden Sie, ob Sie mit dem genannten Investitionsrahmen und natürlich auch mit der hier beschriebenen Onpage-Optimierungs-Vorgehensweise einverstanden sind und erhalten dann mein detailliertes Angebot in Bezug auf die drei Einzelleistungen:

Detailliertes Angebot für die Onpage-Suchmaschinenoptimierung

Dieses Angebot beinhaltet eine genaue Leistungsaufschlüsselung zu diesen drei Schritten:

  • Keywordrecherche inklusive Mitbewerberanalyse
    Wir erfahren dadurch sehr genau, wonach die passenden Zielgruppen bei Google wirklich suchen und auch, von welchen Erfolgsstrategien der Mitbewerber man sich inspirieren lassen kann.
    Mit dem Ergebnis aus dieser Keywordanalyse erhalten wir die Suchbegriffe,
    • die genau zu Ihren Leistungen passen
    • für die Sie eine realistische Chance auf Seite 1 haben
    • die die Gesamtrelevanz Ihrer Domain für "Ihr" Thema stärken
  • Strukturaufbau
    Hier greift das Verzeichnis/die Verschachtelung der Unterseiten Ihre wichtigen Keywords auf und jede einzelne Unterseite liefert inhaltlich eine passende "Antwort" zu dem jeweligen Suchbegriff - in einer Google-freundlichen Weise.
  • Einbau der "Hinweisschilder" für Google
    Damit Google die Inhalte auf Ihrer Webseite gut erkennen und verstehen kann, sind Auszeichnungen mit passenden Meta-Titeln, Meta-Beschreibungen, URL-Bezeichnungen, HTML-Überschriften und ggf. auch Bild-Alternativbezeichnungen wichtig. Diese werden nach der Fertigstellung der optimierten Inhalte erstellt und eingebaut.

Die wichtigsten SEO-Regeln im Überblick

  1. Gute Inhalte!

  2. Gute Inhalte!

  3. Gute Inhalte!
    Mit guten Inhalten ist gemeint, dass der jeweilige Text das Thema holistisch, also ganzheitlich abdeckt und auf die Fragen und Bedürfnisse der Zielgruppe rund um das Thema eingeht. Dafür sollten Sie die Bedürfnisse und Probleme genau kennenlernen – das geht am besten über eine Keyword- und Mitbewerberanalyse.
    WICHTIG: Beachten Sie, dass jedes Unterverzeichnis, also jede einzelne Unterseite nur auf ein einziges Thema für Google optimiert werden sollte: Nur so kann sich die volle Power entfalten.
    Ein Thema kann übrigens durchaus mehrere Keywords beinhalten, die Google als gleichbedeutend einstuft. Beispiel: „Berufliche Veränderung“ und „Berufliche Neuorientierung“. Hier spuckt die Suchmaschine auf Seite 1 jeweils (fast) dieselben Ergebnisse aus.
  4. Vernünftige Auszeichnungen der Inhalte
    Ich nenne das gerne „Hinweisschilder für Google“. Damit sind gemeint:
    • Der Meta-Title:
      Überschrift eines Eintrags in der Suchergebnisliste; spielt auch für das Ranking eine Rolle.
    • Die Meta-Description:
      Zum Seiteninhalt passend und „klicksexy“ - auch wenn der Inhalt der Beschreibung kein Rankingfaktor ist, soll er doch für Aufmerksamkeit in den SERPs (Suchergebnislisten) sorgen.
    • Die HTML-Überschriften - richtig einsetzen
      Die Überschriften dienen zur Strukturierung eines HTML-Dokuments und sind ein wichtiges Merkmal für den Leser, aber auch für die Suchmaschine, sich im Dokument zurechtzufinden.
    • Die URL-Strukturierung und –Benennung:
      Vermeiden Sie zu lange URLs mit zu vielen Verzeichnisebenen und verwenden Sie kurze, „sprechende“ URLs.
      Negativbeispiel:
      domain.de/angebote/angebote-fuer-frauen/berufliche-beratung-und-qualifizierung/kompass-berufliche-neuorientierung/
      Positivbeispiel:
      domain.de/berufliche-neuorientierung-fuer-frauen/ oder evt., wenn es getrennte Angebote für Männer und Frauen gibt: domain.de/berufliche-neuorientierung/frauen/ und domain.de/berufliche-neuorientierung/maenner/
  5. Zielführende interne Verlinkung:
    Wichtige Unterverzeichnisse werden stärker verlinkt als unwichtige.
  6. Schnelle Ladezeiten:
    Optimierte Verwendung von Javascript und CSS, aber auch beispielsweise Bilderkomprimierung führt zu schnelleren Ladezeiten der Website, was Google sehr schätzt.
  7. Mobile first:
    Perfekte Darstellung der Seiteninhalte auf allen Endgeräten zahlt sich aus – bzw. nicht mobil optimierte Seiten werden inzwischen durch schlechtere Rankings bestraft. Und zwar auch in den Suchergebnissen auf dem Desktop!
  8. SSL-Verschlüsselung für erhöhte Sicherheit:
    Alle Webseitenbetreiber sollten dringend auf HTTPS umstellen: Der Unterschied zwischen HTTPS und HTTP besteht in der verschlüsselten und abhörsicheren Übertragung der Daten.
    Auch die Verwendung des HTTPS-Protokolls ist (zukünftig) ein Rankingfaktor.

Ihr Nutzen beim Full Service-Paket:

 


1.) Gute Platzierungen für Ihre Webseite unter relevanten Suchbegriffen

2.) Zeit- und Geldersparnis:

    • Durch nachhaltig gute Rankings ohne ständiges Nachoptimieren
    • Durch Einsparung von Werbeausgaben

Teilleistungen

Sie möchten gerne schrittweise beginnen und aktiv an der Onpage-Optimierung mitarbeiten?

Dann kommen für Sie gegebenenfalls auch meine Einzelleistungen infrage:

Sie möchten sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung mit WeHonesty verschaffen?

 

Fordern Sie meine Leistungsübersicht an - und wir besprechen anschließend, was am besten  für Sie paßt: